Chancen für Kinder – „Kinder sind keine Kostenstellen“

04.08.2009, 11:55 Uhr
(v.l.) Ralph Brinkhaus, Ursula Doppmeier, Thomas Bullmann, Heiner Kollmeyer, Monika Schick und Walter Kern.
(v.l.) Ralph Brinkhaus, Ursula Doppmeier, Thomas Bullmann, Heiner Kollmeyer, Monika Schick und Walter Kern.

 Der CDA Stadtverband Gütersloh hatte zu seiner 1. großen Veranstaltung, die unter dem Motto „Chancen für Kinder“ stand, jetzt auf den Hof des CDU Bürgermeisterkandidaten Heiner Kollmeyer eingeladen. Walter Kern, CDU-Landtagsabgeordneter und Mitglied der CDA war gerne nach Gütersloh gekommen, um vor  über 70 Gästen zu diesem Thema zu referieren.

Kern trug vor,  dass entscheidend für eine positive Entwicklung der Gesellschaft  die Erziehung, Betreuung und Bildung der Kinder und Jugendlichen sei. Hier ist die CDU und CDA mit ihrer Sozial- und Schulpolitik auf dem richtigen Weg. Dennoch gelte es, die Qualität der Erziehung und Bildung weiter zu verbessern.

Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildung müsse aufgebrochen werden. „Jedes Kind hat Stärken“ so Kern. Deshalb sei es umso wichtiger, die selektive Begabung des einzelnen zu fördern und zu entwickeln.

Kern hob deutlich die Familie als das wichtigste Fundament für die Erziehung, Bildung und Wertevermittlung hervor. Kinder und Familie müssten in der Gesellschaft wieder Anerkennung finden. Insbesondere die betreuungsschwachen Familien müsse man durch Förderung der ehrenamtlichen Betreuungseinrichtungen und der Aus- und Fortbildung der Betreuer und Erzieher unterstützen.

Gastgeber Heiner Kollmeyer,  stellte im Anschluss an seinen Vorredner seine Ideen der „Chancen für Kinder in Gütersloh“ vor. Kollmeyer betonte, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unbedingt zu gewährleisten sei.

Weiterhin konnte der CDA-Stadtverbandsvorsitzende Thomas Bullmann die hiesige Landtagsabgeordnete Ursula Doppmeier, die CDA Kreisverbandsvorsitzende Monika Schick und den hiesigen Bundestagskandidaten Ralph Brinkhaus begrüßen. Aus Sicht des CDA Stadtverbandes eine gelungene Openair Familien-Veranstaltung bei der auch das Wetter mitspielte.

Gäste und Politiker spendeten 156 € die der CDA Stadtverbandsvorsitzende Bullmann dem Geschäftsführer der Jugendhilfe Bethel OWL, Herrn Walde, überreichte.