Ihre CDU in Gütersloh
11:38 Uhr | 27.05.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
News
14.02.2019, 14:12 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU hält an vereinbarter Parkplatzzahl fest
Umbau der Berliner Straße

Die CDU-Fraktion im Stadtrat will, dass beim Umbau der Berliner Straße zwischen Strenger- und Friedrich-Ebert-Straße so viele Parkplätze entstehen, wie vereinbart worden ist. Im Planungsausschuss am Dienstagabend war bekannt geworden, dass nach den neuesten Planungen 20 Parkplätze weniger entstehen sollen, als versprochen worden war. "Wir haben als Politik gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern dem Umbau der Berliner Straße unter der Voraussetzung zugestimmt, dass eine bestimmte Anzahl an Stellplätzen entsteht", erklärt Heiner Kollmeyer, CDU-Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Planungsausschusses.



Die Berliner Straße vor dem Rathaus.
 
"Zu diesem Versprechen stehen wir und erwarten, dass die Bauverwaltung dies auch tut, indem sie sich an die Geschäftsgrundlage des Beschlusses hält. Diese Verlässlichkeit ist sie den Menschen in Gütersloh und dem Einzelhandel in der Stadt schuldig. Die CDU akzeptiert nicht, dass durch die Feinplanung plötzlich ganze 20 Stellplätze wegfallen. Wir bitten die Bauverwaltung daher, neue Planungen und Ideen vorzulegen, wie und wo die versprochenen Parkplätze realisiert werden können," so Kollmeyer.

Zum Hintergrund: Von den rund 90 Stellplätzen auf dem Konrad-Adenauer-Platz und an der Berliner Straße in diesem Bereich sind durch den Umbau des Platzes gut 60 Parkplätze weggefallen. Ein Teil davon sollte beim Umbau der Berliner Straße kompensiert werden. Dort sollten 66 schräg angeordnete Stellplätze entstehen. Im letzten Planungsausschuss war dann nur noch von 41, inklusive von fünf Behindertenstellplätzen die Rede. Die reduzierten sich schließlich wegen Problemen mit der Schrägaufstellung auf nur noch 37 oder 38.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker


CDUPlus
 
 
 
0.01 sec.