Raphael Tigges mit Spitzenergebnis gewählt

Wahlkreismitgliederversammlung zur Landtagswahl

16.09.2016, 18:02 Uhr
Freude über den Wahlausgang (v.l.): Tagungspräsidiumsmitglied Robert Rieksneuwöhner, Versammlungsleiter Klaus Dirks, Raphael Tigges und die Landtagsabgeordnete Ursula Doppmeier.
Freude über den Wahlausgang (v.l.): Tagungspräsidiumsmitglied Robert Rieksneuwöhner, Versammlungsleiter Klaus Dirks, Raphael Tigges und die Landtagsabgeordnete Ursula Doppmeier.

Der Kandidat der CDU für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 für den Wahlkreise 95 (Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz) steht fest. Raphael Tigges aus Gütersloh wurde am Montagabend bei nur einer Nein-Stimme mit einem Spitzenergebnis von 79 von 80 gültigen Stimmen zum Landtagskandidaten seines Wahlbezirks bestimmt.

Der 43-jährige Tigges, Sparkassenbetriebswirt und Vater von vier Kindern, tritt nach 16 Jahren die Nachfolge von Ursula Doppmeier an, die nicht mehr kandidiert hat. Die beiden verbindet eine lange Geschichte: Tigges war bereits der Schüler der Realschullehrern. In seiner Vorstellungsrede forderte er neuen Schwung für NRW sowie ein Ende der Bevormundungspolitik von Rot-Grün. Der Hobby-Wanderer packte am Ende seiner Vorstellung erste Ideen rund um die Themen Sicherheit, Wirtschaft und Bildung in einen Rucksack, der sich im Laufe des Wahlkampfs mit weiteren Themen füllen soll, die die Menschen im Wahlkreis bewegen.

>> www.raphael-tigges.de