Breite politische Mehrheit von CDU, SPD, Grünen und FDP unterstützt städtische Bemühungen um Fachhochschule (20.01.09)

In engem Schulterschluss unterstützen SPD, CDU, Grüne und FDP die Bemühungen der Verwaltung, Gütersloh zum Fachhochschulstandort zu machen. Das geht aus einer gemeinsamen Mitteilung der Ratsfraktionen hervor. Alle vier signalisieren darin ihre Zustimmung zu einem Verwaltungsantrag, für eine mögliche Gütersloher Fachhochschule jährlich 50.000 Euro an kommunalen Mitteln aufzuwenden.

Die Summe werde laut Antrag an den Schulausschuss von der jeweiligen „Standortkommune“ für die Finanzierung erwartet, heißt es in der Mitteilung. Angestrebt wird, zwei Studiengänge der Fachhochschule Bielefeld für Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen nach Gütersloh zu holen.

„Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind ein wichtiger Standortfaktor. Hochschul- und Forschungspolitik ist aktive Wirtschaftsförderung“, erläutern schwarz-grüne Plattform, Sozialdemokraten und Liberale ihre Entscheidung.

Aktuell läuft eine Befragung des Kreises unter heimischen Unternehmen zur erneuten Ermittlung des Bedarfs für eine Hochschuleinrichtung. Ein weiterer Partner ist das Verler Unternehmen Beckhoff, das sein Angebot, eine Stiftungsprofessur in Gütersloh zu finanzieren, aufrecht erhält.

Der Schulausschuss entscheidet in seiner heutigen (20. Januar) Sitzung (Beginn 17 Uhr im Ratssaal) über den Verwaltungsantrag.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben