Versteigerung des Theaterinventars: Alles muss raus - Vor dem Abriss zum Jahresende wird das Inventar des alten Theaters versteigert (18.06.07)

Unter obiger Überschrift berichtet die Pressestelle der Stadt:
Gütersloh (gpr). Bevor das Gütersloher Theater am Ende des Jahres abgerissen wird, um einem Neubau zu weichen, wird klar Schiff gemacht. Alles soll raus, was nicht niet- und nagelfest ist und das Herz des Kult(ur)-Freundes erfreuen könnte. Im Auftrag der Stadt wird der bekannte Auktionator Detlef Jentsch am Samstag, dem 27. Oktober, das Inventar der Paul-Thöne-Halle versteigern.

Tische, Stühle, Lampen, Scheinwerfer – alle Freunde der „Paul-Thöne-Halle“ haben die Möglichkeit, sich ihr Erinnerungsstück an das "alte" Theater zu sichern. Der Auktionator wird darüber hinaus auch feste Teile wie Türen und Zargen sowie die Wandverkleidung versteigern und so das gesamte Theater vor dem Abriss "entkernen".

Vor der Versteigerung kann das Theater und das Inventar von 9-11 Uhr besichtigt werden. Die Versteigerung beginnt um 11 Uhr – das Ende ist offen. Im Anschluss an die Versteigerung ist allen Interessierten die Gelegenheit zu einem allerletzten Blick von der Bühne gegeben. Freibier dazu stiftet die Privatbrauerei Barre aus Lübbecke.

Detlef Jentsch ist von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen öffentlich bestellter und vereidigte Versteigerer. Bundesweit bekannt wurde er 1989 durch die Versteigerung des Inventars von 27 Häusern, die auf der ehemaligen Giftmülldeponie Bielefeld/Brake standen. Es folgten die Versteigerung der Brennerei Stahl (eine der ältesten in Westfalen), des Inventars eines der ältesten Höfe Deutschlands in Bielefeld/Jöllenbeck, Industriebetriebe, Pfandversteigerungen, Geschäftsaufgaben, Konkurse, bedeutende industrielle Nachlässe. Auftraggeber waren die Bundesrepublik Deutschland, Finanzbehörden, Nachlasspfleger, Testamentsvollstrecker, Erben und Kommunen. Detlef Jentsch ist auch Kunstexperte im WDR. So wurden bereits mehr als 30 Live-Sendungen ausgestrahlt, sowie drei Fernsehfilme: "Ein Leben unterm Hammer", "Bieten bis zur letzten Socke" und "Deutschland unterm Hammer". Bisher hat er 217 Versteigerungen durchgeführt.
Die Versteigerungsobjekte sind in nächster Zeit unter www.auktionshausjentsch.de
in Kürze im Internet zu sehen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben