CDU will inklusive Spielgeräte auf Schulhöfen

29.06.2021, 12:14 Uhr
Claudia Zünkeler
Claudia Zünkeler

Die CDU-Fraktion im Gütersloher Stadtrat macht sich dafür stark, dass die Schulen mit Inklusionsschwerpunkt Spielgeräte auf den Schulhof bekommen, die auch von Kindern mit Handikap benutzt werden können. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU für die nächste Sitzung des Bildungssausschusses eingereicht. Sie schlägt dafür multisensorische Spielgeräte mit barrierefreiem Zugang bei der Schulhofgestaltung vor.

"Der tägliche Aufenthalt unserer Kinder in der Schule verlängert sich zunehmend, gerade deshalb kommt dem Schulhof als Treffpunkt eine besondere Bedeutung zu", sagt Claudia Zünkeler, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion. Beim Spielen wird der Pausenhof zu einem Ort der Begegnung und des Miteinanders, der Freude an Bewegung und der Erfahrung von Gemeinschaft."

Daher sollen nach Ansicht der CDU die Bedürfnisse aller Kinder berücksichtigt werden. Denn Inklusion bedeute Zugehörigkeit, gegenseitige Hilfestellung und Teilhabe. "Der barrierefreie Zugang zu Spielgeräten bietet Kindern mit Handikap eine unbeschwerte Zeit, in der sie sich sorgenfrei dem gemeinsamen Spiel widmen können, anstatt sich mit ihren Einschränkungen auseinanderzusetzen", so Zünkeler. Bei der Gestaltung von inklusiven Spielflächen soll dementsprechend auf eine breite Nutzbarkeit für alle Kinder und eine multisensorische Wahrnehmbarkeit der Spielräume geachtet werden. Die Spielflächen sollen die Gelegenheit für chancengleiches, hindernisfreies und vor allem gemeinschaftliches Spiel bieten. Hinsichtlich der Finanzierung soll sich die Stadt auch um Fördergelder und Spenden bemühen.