Pressefoto Stadt Gütersloh
Pressefoto Stadt Gütersloh
Die CDU-Fraktion im Gütersloher Stadtrat reagiert umgehend auf die Ankündigung, dass das Karstadt-Kaufhof-Warenhaus in der Gütersloher Innenstadt geschlossen wird und denkt an die Zukunft. Daher stellt die Fraktion im Hauptausschuss am 22. Juni vier Fragen an die Stadtverwaltung.

Die CDU möchte wissen, welche Ideen und Überlegungen in der Vergangenheit bereits von der Verwaltung zur Entwicklung des Karstadt-Standortes erarbeitet worden sind. Außerdem fragt sie, wie eine konkrete Zukunftsperspektive (z.B. Stadtplanung, Handel, Gastronomie) zu einer optimalen Nachnutzung erarbeitet werden und aussehen kann. Gefragt wird auch, wie die Zukunftsfähigkeit des Standortes (Immobilie + Parkhaus) eingeschätzt wird. Schließlich möchte die CDU wissen, welche weiteren Informationen zum Standort (Eigentumsverhältnisse, Mietdauern) der Verwaltung bekannt sind.

„Die kürzlich bekanntgegebene Schließung des Karstadt-Kaufhof-Warenhauses ist sehr bedauerlich und wird eine Zäsur mit großen Auswirkungen auf die Gütersloher Innenstadt und darüber hinaus sein“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Heiner Kollmeyer. „Mit dem Zeitpunkt der Schließung bereits Ende Oktober bleibt nicht viel Zeit, um ein Konzept für zukunftssichere und attraktive Nachnutzungen zu erarbeiten. Idealerweise gelingt es der Stadt, eine Nachnutzung zu etablieren, die eine weiterhin stark frequentierte, von den Besuchern gern besuchte Innenstadt sicherstellt.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben