Ihre CDU in Gütersloh
12:40 Uhr | 21.04.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
News
12.04.2019
CDU beantragt Verkehrsgutachten für Friedrichsdorf
Fachbüro soll beauftragt werden

Die CDU-Fraktion im Stadtrat bittet die Verwaltung, zeitnah ein qualifiziertes Fachbüro mit der Erarbeitung eines aussagekräftigen Verkehrsgutachtens zur zukünftigen Verkehrsbelastung in und rund um Friedrichsdorf zu beauftragen. Dabei sollen auch die Auswirkungen des noch in diesem Jahr anstehenden Komplett-Lückenschlusses der A 33 berücksichtigt werden. Dies soll in Absprache und mit finanzieller Kostenbeteiligung des Landesbetriebs Straßen.NRW geschehen. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU-Fraktion für den Planungsausschuss am 14. Mai 2019 gestellt.




04.04.2019
Ischo Can soll neuer Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Gütersloh werden
Vorstandswahl am 13. Mai

Der Vorstand des Stadtverbandes der Gütersloher CDU hat in seiner Sitzung am Montag einstimmig beschlossen, den Ratsherrn Ischo Can auf der Mitgliederversammlung am 13. Mai zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden vorzuschlagen. Auf der Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen wird über die Nachfolge des amtierenden Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Raphael Tigges und die weitere Besetzung des Vorstandes entschieden. Tigges verzichtet auf den Stadtverbandsvorsitz aufgrund seiner kürzlich erfolgten Wahl zum Vorsitzenden der CDU im Kreis Gütersloh.



11.03.2019
CDU-Fraktion beantragt Mobilitäts-Masterplan

Die CDU-Fraktion beantragt im Planungsausschuss am 12.03.2019, dass die Verwaltung einen Masterplan zur intermodalen „Mobilität - Gütersloh 2030“ unter Bürgerbeteiligung und mit Einbindung von Experten erarbeitet und dem Ausschuss zur weiteren Beratung vorlegt. Ziel dieses Masterplans ist, die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen von Mobilität in unserer Stadt herauszuarbeiten, dabei die Mobilitätsvorstellungen der Bürgerinnen und Bürger entgegenzunehmen und notwendige und sinnvolle Maßnahmen zum Erhalt und zur Ermöglichung von moderner Mobilität in unserer Stadt vorzuschlagen.

 




14.02.2019
CDU hält an vereinbarter Parkplatzzahl fest
Umbau der Berliner Straße

Die CDU-Fraktion im Stadtrat will, dass beim Umbau der Berliner Straße zwischen Strenger- und Friedrich-Ebert-Straße so viele Parkplätze entstehen, wie vereinbart worden ist. Im Planungsausschuss am Dienstagabend war bekannt geworden, dass nach den neuesten Planungen 20 Parkplätze weniger entstehen sollen, als versprochen worden war. "Wir haben als Politik gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern dem Umbau der Berliner Straße unter der Voraussetzung zugestimmt, dass eine bestimmte Anzahl an Stellplätzen entsteht", erklärt Heiner Kollmeyer, CDU-Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Planungsausschusses.




24.01.2019
CDU-Fraktion fragt nach Beschilderung auf der A 33

Auf dem neu freigegebenen Autobahnteilstück der A 33 ist an der Abfahrt Halle in Fahrtrichtung Bielefeld nur Richtung Halle, Werther, Brockhagen und Harsewinkel beschildert, nicht aber nach Gütersloh. Nicht ortskundige Fahrer, die aus Richtung Osnabrück kommen, finden keinen Hinweis darauf, dass es sinnvoll sein kann, hier die Autobahn zu verlassen, um über die L 782 nach Gütersloh zu fahren.




11.01.2019
Nobby Morkes macht sich vom Bock zum Gärtner
CDU kritisiert BfGT-Vorsitzenden

Die CDU-Fraktion im Stadtrat kritisiert BfGT-Chef Nobby Morkes für sein Angebot, am Busbahnhof (ZOB) gegen Unannehmlichkeiten durch alkoholisierte Personen zu helfen. Wie die Glocke berichtet, sind dort offenbar wiederholt Passanten und Busreisende belästigt oder bedroht worden. Auch die laut der Neuen Westfälischen von Morkes gegen die Stadthalle erhobenen Vorwürfe im Zusammenhang mit seiner Hochzeitsmesse findet die CDU sehr widersprüchlich.




04.12.2018
Haushalts- und Stellenplan kritisch geprüft
Klausurtagung der CDU-Ratsfraktion

Sind die Ausgaben und Einnahmen im Haushaltsplan der Stadt für das Jahr 2019 angemessen? Sind die Stellengründungen und -umwandlungen im Stellenplan plausibel begründet? Mit diesen Fragen haben sich die Mitglieder der CDU-Ratsfraktion ein ganzes Wochenende auf ihrer diesjährigen Haushaltsklausur beschäftigt. Tagungsort war das Landhotel Meier Gresshoff in Oelde.



23.11.2018
NRW-Koalition stärkt den Studienort Gütersloh
Raphael Tigges und André Kuper zur Erhöhung des Etats für den Standort Gütersloh der Fachhochschule Bielefeld

Zum jetzt verabschiedeten Änderungsantrag der Fraktionen von CDU und FDP für den Haushalt 2019 zur Erhöhung der Mittel für den Standort Gütersloh für die Fachhochschule Bielefeld nehmen die CDU-Abgeordnete Raphael Tigges und Landtagspräsident André Kuper Stellung: „Die Erhöhung der Mittel um 800.000 Euro für die Aufbauplanung der Fachhochschule Bielefeld ist eine gute Nachricht für den Bildungsstandort Gütersloh."




02.11.2018
300 Millionen Euro für den Sport in NRW - CDU-Ratsfraktion stellt Antrag
Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am vergangenen Dienstag das Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ vorgestellt. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Gütersloh hat für den Sportausschuss am 29. November dazu einen Antrag gestellt. Darin wird die Sportverwaltung gebeten, den Sportausschuss der Stadt Gütersloh zeitnah über die Details des neuen Förderprogramms und dessen Relevanz für die Sportstättenförderung der Stadt Gütersloh zu unterrichten. Gegebenenfalls sollen auch schon konkret geeignete Sportstätten-Förderprojekte in der Stadt für dieses Programm benannt werden.



26.09.2018
Herzlichen Glückwunsch zum Vorsitz der Bundestagsfraktion!

Die CDU-Ratsfraktion Gütersloh gratuliert ihrem ehemaligen Vorsitzenden Ralph Brinkhaus zur Wahl zum Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Brinkhaus war von 2004 bis 2012 Mitglied im Rat der Stadt Gütersloh, davon von 2007 bis 2009 Fraktionsvorsitzender. Seit 2009 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages und Kreisvorsitzender der CDU im Kreis Gütersloh, seit 2016 Vorsitzender des Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe sowie stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen. Brinkhaus' Ziel ist es, sich gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel für die Menschen im Land einsetzen und für einen neuen Zusammenhalt in der Gesellschaft zu sorgen. Der Slogan aus seinem ersten Bundestagswahlkampf im Jahr 2009 "Frischer Wind und neue Ideen für Berlin" bekommt damit neue Aktualität.
 




Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker


CDUPlus
 
 
 
0.03 sec.