Ihre CDU in Gütersloh
 
News
30.05.2017, 09:48 Uhr
Digitalisierung jetzt! - Smart City Gütersloh
Zwei Anträge für den Hauptausschuss

Die CDU-Ratsfraktion hat zwei Anträge für den nächsten Hauptausschuss am 10.07.2017 zum Thema "Digitalisierung in der Stadt" eingebracht. In einem dieser beiden Anträge soll der Breitbandausbau und Glasfaseranschluss in den Gewerbegebieten festgelegt werden. In dem zweiten Antrag wird die Bildung einer Projektgruppe mit Beteiligung der Verwaltung, Politik, Bürgern der Stadt und Unternehmen gefordert, um die Anforderungen an eine vernetzte und digitalisierte Stadt aufzunehmen und voranzutreiben.

Wolfgang Harbaum, Sprecher der Arbeitsgruppe \"Digitale Agenda\"
Wolfgang Harbaum, Sprecher der Arbeitsgruppe "Digitale Agenda" der CDU-Fraktion, sagt dazu:

"Das Thema Digitale Transformation oder gar Disruption ist bei der deutschen Wirtschaft derzeit das Thema Nr.1. Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt in Wirtschaft und Verwaltung radikal verändern. Komplette Berufe werden verschwinden und in jedem verbleibenden Beruf wird es starke Veränderungen und neue, gehobenen Anforderungen geben. Aber das betrifft nicht nur die Arbeitswelt, auch in der Gesellschaft und im privaten Umfeld wird es Veränderungen und neue Möglichkeiten geben. Wir sehen das als Chance und wollen das mit unserer Arbeitsgruppe "Digitale Agenda" begleiten und fördern. Es ist eine politische Aufgabe, die Digitalisierung unserer Gesellschaft zu gestalten. Dazu müssen die Rahmenparameter wie Breitbandausbau / Glasfaser-Anschluss als Basis des digitalen Fundamentes stimmen, um den Wandel zu begleiten und auch als Stadt im Wettbewerb mit anderen Regionen zu bestehen. Wir wollen mit der Initiative "Smart City GT" das digitale Angebot für Bürger, Unternehmen und Gäste der Stadt gemeinsam und offen diskutieren, Ideen sammeln, die Umsetzung begleiten und das "Schneckentempo" der alten Landesregierung in NRW aufbrechen. Das digitale Angebot der Stadt für seine Bürger wird sich bald zu einem sehr wichtigen Standortvorteil für die Stadt und die Region entwickeln. Das betrifft viele Bereiche in der Mobilität, im Gesundheitswesen, in der Bildung, im Zugang zur Verwaltung und vieles mehr. Gerade junge Menschen aber auch zunehmend erwachsene Bürger haben steigende Anforderungen an diese Angebote in der Kommune. Wer viel in der Welt unterwegs ist, erfährt, was in andern Städten und Region möglich ist. Wir wollen in unserer Stadt zum "Aufholen" aufrufen und beitragen."
   
Suche
     
News-Ticker


CDUPlus
0.03 sec.