Ihre CDU in Gütersloh
  Die nächste Bürgersprechstunde findet am Mittwoch, 28. Februar mit Heike Landwehr-Bökenhans statt
News
08.02.2018
CDU und Grüne wollen schnellen Bau des Radwegs an der Steinhagener Straße
Antrag im Planungsausschuss

Die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Gütersloh bringen Bewegung in den Bau des fehlenden Radwegs an der Steinhagener Straße zwischen Isselhorst und Steinhagen. In einem Antrag für die Sitzung des Planungsausschusses am  20. Februar bitten sie die Verwaltung, mit dem Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld entsprechende Gespräche zu führen. Das Ziel soll sein, dass kurzfristig eine gemeinsame Vorgehensweise zur Errichtung des fehlenden Radwegs erarbeitet wird.




26.01.2018
Erste Vesperkirche in Gütersloh
Begegnungen und Gespräche bei der Essensausgabe

Am Freitagmittag war die CDU-Fraktion mit anderen Gütersloher Ratsmitgliedern in der Martin-Luther-Kirche bei der "Vesperkirche". Hier haben wir den Service der Essensausgabe übernommen. Die Vesperkirche in Gütersloh ist die erste klassische Versperkirche nördlich von Baden-Württemberg und Bayern überhaupt. Die Vesperkirche ist ein Ort der Begegnung für alle Menschen der Gesellschaft, für Junge und Alte, gut Situierte und an den Rand Gedrängte. Zentraler Punkt der Vesperkirche ist das gemeinsame Essen aller zwischen 12 und 14 Uhr. Wir hatten viele interessante Begegnungen und Gespräche. Die Vesperkirche findet noch täglich bis zum 4. Februar statt.




17.12.2017
CDU will für Verkehrsentlastung und Lärmschutz sorgen
Neues „Gewerbegebiet Hüttenbrink“

In der letzten Fachausschusssitzung des Gütersloher Stadtrates in diesem Jahr, der des Planungsausschusses am Dienstag, steht der Beschluss des Bebauungsplans 175 „Gewerbegebiet Hüttenbrink“ auf der Tagesordnung. Die CDU-Fraktion fordert dazu in einem Antrag umfangreiche Maßnahmen zur Sicherstellung der Verkehrsentlastung auf der Straße „Am Hüttenbrink“ und zum Lärmschutz. „Eine der Maßnahmen ist ein Verbot des Rechtsabbiegens von der Verler Straße aus kommend in Richtung Spexarder Straße“, erklärt Detlev Kahmen, planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.


14.12.2017
Digitalisierung - der Hype um das Breitband
CDU-Arbeitskreis "Digitale Agenda" zum Thema Breitbandausbau

"Wir befinden uns erst am Anfang der Digitalisierung. Was da auf uns zukommt, ist nichts anderes, als die vierte Industrierevolution. Allerdings mächtiger und umfassender, als alles Bisherige", erklärt Wolfgang Harbaum, Sprecher im CDU-Arbeitskreis "Digitale Agenda" der Gütersloher CDU-Ratsfraktion. "Es wird für uns alle ein Kulturwandel sein. Die Digitalisierung ist eine technologiegetriebene Transformation in der Gesellschaft. Es verändern sich Arbeit, Kommunikation und Lebensziele eines jeden. Dabei stehen wir aber erst am Anfang. Wenn die Digitalisierung eine Urlaubsreise wäre, befinden wir uns gerade erst beim Kofferpacken."

 




27.11.2017
Digitaler Aufbruch in Gütersloh
Leserbrief von Wolfgang Harbaum an die Lokalredaktion der NW

Endlich! Die Stadt beteiligt sich an den digitalen Veränderungen unserer Gesellschaft. Manche Experten reden von nichts Geringerem als von einem beginnenden Kulturwandel in unserer Gesellschaft – wie auch immer, die Anforderungen der Gesellschaft an eine digitale Verwaltung steigen. Hierbei geht es um Effizienzsteigerung in den Abläufen, um Wettbewerbsvorteile auch im Städtevergleich, und um die zukünftige Basis für Personalfindungsmaßnahmen.

Zur Effizienzsteigerung müssen Prozesse bewertet werden, hierbei sollten analoge Prozessschritte mit digitalen Möglichkeiten ersetzt werden. Der Wettbewerbsvorteil findet statt, wenn Bürger (nicht nur junge Bürger) sich für Gütersloh als Wohnort entscheiden, weil gerade hier das digitale Angebot der Stadt für Bürger besser ist als bei Nachbarkommunen. Bereits heute steht ein schnelles Internet in der Bedarfsliste bei der Wohnungssuche auf Platz 2. Die Bürger erwarten zukünftig digitale Angebote der Stadt für die Verwaltung, in der Mobilität, für die Umwelt, in der Gesundheit und vieles mehr.




19.11.2017
Konrad-Adenauer-Platz soll freien WLAN-Zugang bekommen
Antrag von CDU und Grünen

Im Rahmen der Digitalen Agenda wollen die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen einen weiteren Schritt zum Aufbau einer digitalen Infrastruktur in Gütersloh gehen. Dazu soll bei der Neugestaltung des Konrad-Adenauer-Platzes ein freier und leistungsstarker WLAN-Zugang geschaffen werden. Einen entsprechenden Antrag haben die beiden Fraktionen für die Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Ordnung am 20. November gestellt.




15.11.2017
Auch bei guter Konjunktur kritischer Blick auf die Ausgaben
Haushaltsklausur der CDU-Fraktion

Die CDU-Ratsfraktion hat sich in diesem Jahr ein ganzes Wochenende Zeit genommen, um über den Haushalt und den Stellenplan der Stadt für das Jahr 2018 zu beraten. Die Kommunalpolitiker trafen sich dazu von Samstag bis Sonntag zu ihrer Haushalts-Klausurtagung im Hotel Jonathan in Bad Waldliesborn. "Wir freuen uns über die gute Konjunktur in Gütersloh und die damit verbundenen Einnahmen in der Stadtkasse", erklärt der Fraktionsvorsitzende Heiner Kollmeyer. "Trotzdem ist es unser Anspruch, die Finanzen kritisch im Auge zu behalten und dafür zu sorgen, dass mit dem Geld sehr sorgsam umgegangen wird."


06.10.2017
CDU will hausärztliche Versorgung in Gütersloh verbessern
Konzept soll erstellt werden

Die CDU-Fraktion im Stadtrat sorgt sich um die Versorgung mit Hausärzten in Gütersloh. Sie hat daher für die nächste Sitzung des Hauptausschusses am 6. November den Antrag gestellt, dass die Stadt ein Konzept entwickelt, wie kurz- und mittelfristig Hausärzte im Stadtgebiet angesiedelt werden können. Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf die sozialraumbezogene und wohnungsnahe Versorgung gelegt werden.


18.09.2017
Fahrdienst am Wahlsonntag

Am Wahlsonntag, 24. September 2017 bietet Monika Paskarbies einen Fahrdienst für Mitbrürger zum Wahllokal an.
Bitte um Terminabsprache bis Samstag, 23.09. unter Telefon 395 28 (bitte auf AB sprechen - Rückruf erfolgt).


15.09.2017
CDU-Fraktion begrüßt Planung von Präsenzdienst in der Innenstadt
Kooperation von Ordnungsamt und Polizei

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Ordnung am kommenden Montag wird die Verwaltung ihre Planungen zur Einrichtung eines gemeinsamen Präsenz- und Streifendienstes von Ordnungsamt und Polizei in der Gütersloher Innenstadt vorstellen. Darüber hinaus will die Ordnungsbehörde einen eigenen Ordnungsdient etablieren. Den Anstoß dazu hatte die CDU-Fraktion im Februar dieses Jahres gegeben, als sie einen entsprechenden Prüfantrag an die Verwaltung stellte.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     
News-Ticker


CDUPlus
0.19 sec.